Ermittle deine Werte und Talente als Basis für jede erfolgreiche Gründungsidee!

Liebe Leserin und lieber Leser,

stell dir vor, du läufst durch einen wundervollen Wald. Du lauscht dem Zwitschern der Vögel, du bewunderst die Bäume am Wegesrand mit ihren knorrigen Ästen und dem dichten Blätterdach, du atmest tief ein – alles scheint perfekt. Bis du an eine große Lichtung kommst. Hier teilt sich der Weg in mehrere Abzweigungen auf. An jeder Abzweigung befindet sich ein Schild mit einer verlockenden Aufschrift. „Erfolg“ steht auf dem einen, auf dem anderen „Glück“, auf dem nächsten „Reichtum“, auf dem vierten „Persönliche Erfüllung“ und auf dem fünften „Ein Leben ohne Enttäuschungen“ und auf dem sechsten „Entspannt arbeiten“. Welche Abzweigung würdest du nehmen? Und wie lange wärst du bereit den gewählten Weg entlangzulaufen? Würdest du eventuell irgendwann an deiner Entscheidung zweifeln und wieder umkehren wollen?

Welche Entscheidung ist die richtige?

Eventuell wirst du jetzt sagen: „Was für ein Blödsinn! Was soll das Ganze? Das ist mal wieder eines von diesen absurden Gedankenexperimenten.“ Ich habe eine ähnliche Situation allerdings erst vor wenigen Tagen erlebt. Zugegeben, ich befand mich nicht in einem Wald auf einer Lichtung mit mehreren Abzweigungen, dafür auf einer Gründerkonferenz in Berlin.

Ich war umgeben von Menschen, die sich alle dafür interessierten eine selbstständige Existenz aufzubauen. Die Stimmung im Saal war toll, fast schon euphorisch. Bis wir zur Waldlichtung kamen und die Teilnehmer gefragt wurden, wer denn noch keine Idee für seine Selbstständigkeit hätte. Das war rund ein Drittel de Anwesenden. Das hat mich ziemlich überrascht.

Die Wanderschuhe sind geschnürt, der Rucksack gepackt, aber in welche Richtung die Reise gehen soll, das ist nicht bekannt. Also habe ich mich in den Pausen mit einigen Teilnehmern unterhalten. Die meisten von ihnen hatten vor allem ein Problem: Sie konnten sich zwar für Marketing-Strategien begeistern und wollten auf jeden Fall auch raus aus dem Hamsterrad. Aber eine ganz konkrete Idee hatten sie noch nicht! Dabei wäre doch das die Basis, oder nicht?

Verpasse ich das Beste?

In diesem Moment ist mir eines wieder sehr klar vor Augen geführt geworden: Entscheidungen zu treffen und zu ihnen zu stehen, ist eine der größten menschlichen Herausforderungen. Besonders dann, wenn man eine Vielzahl an Möglichkeiten hat. Je größer die Auswahl, desto schwerer fällt die Entscheidung. Denn was könnte man nicht alles verpassen, wenn man sich für Falsche entscheidet?

Jetzt gäbe es natürlich einige Möglichkeiten, um mit der Situation besser klar zu kommen. Man könnte würfeln, eine Münze werfen oder alle Entscheidungen auf Zettel schreiben, sie falten, in einen Hut werfen, schütteln und eine Entscheidung ziehen.

Aber wäre man mit diesem Los-Verfahren glücklicher? Vermutlich nicht.

Du musst wissen, wohin die Reise gehen soll!

Meiner Meinung nach gibt es nur eine sinnvolle Lösung für das Problem zu vieler Möglichkeiten. Du musst wissen, wohin die Reise gehen soll. Der Weg dorthin ist dann relativ egal.

Natürlich gibt es angenehme Wege, asphaltierte mit schönem Grünstreifen, aber auch unangenehme, über schwierigen Grund, mit starken Steigungen und spitzen Steinen. Vielleicht bist du bereit auf einem angenehmen Weg länger zu laufen. Doch irgendwann wirst du dich fragen, warum du das Ganze überhaupt machst.

Wenn du dann dein Ziel nicht kennst, wird selbst der angenehmste Weg irgendwann zu einer Tortur. Auf den harten, unangenehmen Wegen wird das wesentlich schneller geschehen. Ein Weg ohne Ziel ist verlorene Zeit. Egal, wie angenehm der Weg auch sein mag.

So findest du dein Ziel

Doch wie findest du dein Ziel? Die meisten Menschen denken an wenig konkrete Dinge. Reichtum, Geld, Macht, Glück. Je schwammiger dein Ziel formuliert ist, desto geringer ist die Chance, dass du dort ankommen wirst.

Als ich mich vor 17 Jahren mit meiner Schwimmschule selbstständig gemacht habe, wurde mir ein ganz konkretes Ziel vorgegeben. Ich musste mindestens 3.000 Euro, damals noch mehr als das Doppelte in DM, pro Monat verdienen. Ich hatte eine Familie zu ernähren und die Raten für ein neugebautes Haus abzuzahlen. Dieses Ziel musste ich erreichen, es war konkret. Deshalb habe ich es auch als Grundlage für meine heutigen Existenzgründer-Coachings beibehalten. Mit meinen Teilnehmern entwickle ich per Brainstorming-Hypnose innerhalb von drei Stunden über 20 Ideen, mit denen sie mindestens 3.000 Euro pro Monat verdienen können, – und zwar so, dass noch Freizeit bleibt.

Doch die Basis für eine solche Brainstorming-Hypnose ist ein vorhandenes Ziel. Wo willst du hin?

Als ein sehr schnelles und effektives Tool zur Beantwortung dieser Frage haben sich die Werte-Cards und Talente-Cards erwiesen, die ich für meine Coachings entwickelt habe. Mit ihnen kannst du deine Werte und Talente ermitteln, um damit dein optimales Ziel zu bestimmen und den für dich passenden Weg zu wählen.

Kennst du deine wahren Werte und Talente?

Besonders verblüffend ist dabei, welche Werte mir die Teilnehmer vor einem Coaching als ihre wichtigsten Werte nennen, um mit den Werte-Karten dann plötzlich zu ganz anderen Werten zu gelangen, an die sie zuvor nie bewusst gedacht hatten.

Denn bei vielen, vermeintlich eigenen Entscheidungen und Vorstellungen, gerade bei Werten und Talenten, werden wir durch äußere Einflüsse geprägt. Das Elternhaus, die Schule, die Medien, Freunde und Bekannte. Doch wo bleibst du dabei?

Wenn du deine wahren Werte und Talente ermitteln möchtest, um dein perfektes Ziel zu definieren, dann schreib mir einfach eine E-Mail an info@baars-hypnose.de oder ruf mich an unter 0951/ 433 29. Ich berate dich gerne in einem kostenlosen Erstgespräch.

Bei der Gründerkonferenz in Berlin habe ich einigen Teilnehmern meine Werte- und Talente-Cards in der Pause vorgestellt. Das Interesse war wirklich sehr groß und hat mir eines deutlich gezeigt: Deine Werte und Talente sind der Kompass zu deinem Ziel. Damit du nicht grübelnd an der Lichtung stehenbleibst und über den richtigen Weg nachdenken musst.

Mehr zur Brainstorming-Hypnose, den Werte- und Talente-Cards sowie meinem Existenzgründer-Urlaubsseminar 3000+ erfährst du hier: Hypnose, Werte– und Talente-Cards, Urlaubs-Seminare.

Viele Grüße
Dein Volker

Zur Person:

Volker Baars (55) ist seit 17 Jahren als Unternehmer erfolgreich selbstständig tätig. Er gründete die Garantieschwimmschule Volker Baars und entwickelte eine besondere Methode, mit der Kinder und Erwachsene das Schwimmen innerhalb weniger Stunden erlernen. Rund 7.000 Kinder haben bis heute bei ihm schwimmen gelernt.

Zusätzlich ist der diplomierte Sport-Lehrer (Schwerpunkt Sportwissenschaft und Sportpsychologie) als Coach, Redner und Autor tätig. 2016 erschien sein Buch „Trotz Erziehung erfolgreich“, in dem er seine Erfahrungen als selbstständiger Unternehmer mit allen Höhen und Tiefen beschreibt und sich vor allem mit der Auflösung negativer Glaubenssätzen beschäftigt.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.